Zusammenhang zwischen Diabetes und Rheuma bestätigt

Die Wissenschaftlerin Dr. Katinka Albrecht konnte in ihrer Arbeit den Zusammenhang zwischen Diabetes und rheumatoider Arthritis feststellen und damit den mit 2.500 Euro dotierten Wilfried-Lorenz-Versorgungsforschungspreis gewinnen. Für die Studie wurden 2.500 Personen mit rheumatoider Arthritis befragt, von diesen hatten etwa 20 Prozent auch eine Diabetes-mellitus-Diagnose. Besonders häufig leiden Männer, ältere oder übergewichtige Menschen unter dieser Kombination. Mit dieser Erkenntnis wird Diabetes als häufige Begleiterkrankung bei Rheuma bestätigt und kann bei der Diagnostik berücksichtigt werden.


Zurück
Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2019)