Aktuelles aus dem Klinikum Bad Gastein

Schmerzhafte Weihnachtszeit: Gichtanfälle nach dem Festessen verhindern

Gichtpatientinnen und -patienten sollten purinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Innereien, Fisch und Hülsenfrüchte möglichst reduzieren oder sogar vermeiden. Kein leichtes Unterfangen für Betroffene: Schon ein Gänsebraten und ein Gläschen Sekt können einen Gichtanfall auslösen.

Artikel lesen

Schwerwiegende Folgen für die Gesundheit möglich: Reha trotz Corona nicht auf die lange Bank schieben

Chronische Schmerzen und eingeschränkte Mobilität haben Rheumapatient Michael Zechmeister aus Wien im November zu einer stationären Reha im Klinikum Bad Gastein veranlasst. Den Termin aus Angst vor einer möglichen Corona-Infektion zu verschieben, wäre für ihn nicht in Frage gekommen. Auch Medizinerinnen und Mediziner raten dringend dazu, eine geplante Reha anzutreten – denn die Konsequenzen können andernfalls gravierend sein.

Artikel lesen

Vorsicht Sturzgefahr: Dramatische Folgen für Seniorinnen und Senioren verhindern

Rutschiges Herbstlaub, vereiste Gehwege, schlechte Beleuchtung: Im Herbst und Winter steigt die Gefahr zu stürzen erheblich. Insbesondere für Ältere können die Folgen schwerwiegend sein. Aus Angst vor einem weiteren Sturz vermeiden sie häufig Aktivität und Bewegung – doch das vermeintlich „sichere Sitzen“ schränkt nicht nur die Lebensqualität erheblich ein, sondern kann das Sturzrisiko sogar erhöhen. Wie Stürze verhindert werden können, weiß DGKP Monika Haunsberger, Pflegedirektorin im Klinikum Bad Gastein.

Artikel lesen

Neuer stellvertretender Ärztlicher Direktor

OA Dr. Andreas Seifert, Facharzt für Orthopädie und Traumatologie, ergänzt seit Anfang November das ärztliche Team und übernimmt die Funktion des stellvertretenden Ärztlichen Direktors im Klinikum Bad Gastein.

Artikel lesen

Gesundes Ganzkörpertraining mit Nordic Walking

Nordic Walking erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Das flotte Marschieren trainiert das Herz-Kreislauf-System und kräftigt die Arm-, Schulter- und Rückenmuskulatur. Atmung und Stoffwechsel werden in Schwung gebracht und die Ausdauer wird verbessert. Die Sportart ist gelenkschonend und ideal für Sporteinsteiger – wenn die Technik stimmt.

Artikel lesen

So vermeiden Sie Nackenschmerzen

Rund die Hälfte der Frauen und etwa ein Drittel der Männer leiden an Nackenschmerzen. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von zu wenig Bewegung, einer falschen Schlafposition bis hin zu viel Stress. Mit den richtigen Tipps können Nackenschmerzen deutlich reduziert werden. 

Artikel lesen

Sicher unterwegs: Radapotheke richtig packen

Immer mehr Menschen sind sportlich mit dem Rad unterwegs. Egal ob gemütlich mit dem E-Bike, sportlich mit dem Rennrad oder voller Adrenalin mit dem Mountainbike den Berg hinunter: Schon eine kleine Unachtsamkeit kann zum Unfall führen und den Ausflug beenden. Um ein verfrühtes Ende bei leichten Verletzungen zu verhindern, sollten die wichtigsten Utensilien in einer Radapotheke mitgenommen werden. 

Artikel lesen

Bericht Morbus Bechterew

Die Kronen Zeitung berichtet über die Behandlung von Morbus Bechterew am Klinikum Bad Gastein

Artikel lesen

Besuchsregelung

Patientinnen und Patienten des Klinikums Bad Gastein können Besuche nach telefonischer Voranmeldung empfangen. Nähere Informationen erhalten Sie gerne unter der Telefonnummer 06434/2523-0.  

Artikel lesen

Biofeedback ergänzt Behandlungen

Im Klinikum Bad Gastein wird Biofeedback zur Unterstützung der Behandlungen bei chronischen Schmerzen und Schlafstörungen eingesetzt. Mit Hilfe eines Gerätes werden unbewusst ablaufende körperliche Prozesse als Reaktion auf eine Herausforderung (beispielsweise Stress) sichtbar und – meist am Bildschirm – beobachtbar gemacht.

Artikel lesen

Magazin rehaZEIT (Ausgabe 2020)